logotype
HOT NEWS:
18 -January -2018 - 20:22

Möbliertes Schloss

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Möbliertes Gutshaus - Zu schön um wahr zu sein

Eigentlich war unser Ziel ein anderes, doch auf dem Weg nach Neubrandenburg entdeckten wir dieses wunderschöne Gebäude. Fenster und Türen sind alle eingemauert und gerade als wir wieder loswollten, hatten wir doch eine Möglichkeit hineinzukommen. Dieses Gebäude ist fast komplett unbeschädigt, nicht besprüht etc. Den genauen Standort möchten wir euch deshalb auch nicht preisgeben. 

 

 

Unser Besuch an der Mecklenburgischen Seenplatte

Unser Ziel war zunächst ein anderes. Doch als wir durch einen kleinen Ort fuhren, sahen wir ein verstecktes Gutshaus. Wir machten also kurz Halt, um es uns näher anzuschauen.Das Gelände war weitgehend abgezäunt. Im ersten Moment dachten wir, dass wäre schon das Ende der Besichtigung, bis wir einen schmalen Gang gefunden haben, um auf das Gelände zu kommen. Nach langem hin und her kamen wir auch in das Gutshaus. Im Keller angefangen, eigentlich nichts spektakuläres. Eine Holztreppe führte dann eine Etage höher und wir glaubten nicht, was wir dort sahen.

Antike Bilder. Hochwertiges Porzellan. Möbel, wie aus einem anderen Jahrhundert. Wunderschöne Teppiche. Eine Schatzkammer aus einer anderen Zeit.

Wir gingen weiter. Ein Raum mit vielen Dokumenten. Anzeigen. Umbaupläne. All das lag offen auf den riesigen prachtvollen Holztischen. Wieso nur lässt man all dieses zurück? Noch eine Etage höher entdeckten wir einen intakten Flügel und weiteres.

In einigen Räumen waren Kleiderschränke noch voll mit Schuhen und Kleidungsstücken. Viele eingeschweißte Bücher auf dem Boden. Man konnte sich gar nicht satt sehen, doch nach ca 1 1/2 Stunden haben wir uns entschieden, weiterzufahren und das Gutshaus hinter uns zu lassen.

Fazit:

Das Gutshaus hat auf uns einen bleibenden Eindruck hinterlassen und wir fragen uns, was dort passiert ist. Es ist unerklärlich. warum man all diese Dokumente offen liegen lässt oder seine Kleidungsstücke nicht mitnimmt. Vieles war unbenutzt. Was hatte der Eigentümer vor? Was ist letztendlich mit ihm passiert, dass dort alles stehen und liegen lassen worden ist? All diese Fragen werden wohl in der weiteren Zukunft offen bleiben. Die kompletten Bilder der Tour findet ihr in unserer Bildgalerie.

- J.

Bildgalerie

2018  lostplaces   globbersthemes joomla template